Viele Menschen haben im Alter mit Tränensäcken zu kämpfen. Unter Tränensäcken versteht man sichtbar ausgeprägte Schwellungen unterhalb des Auges. Die Ausprägung der Schwellungen, Augenringe oder auch die hängende Unterlidhaut sind genauso verschieden wie deren Ursachen. Von leicht schlaffer Haut bis zu richtigen „Säcken“ mit dazugehöriger Schwellung gibt es viele Abstufungen. Sie entstehen durch Veränderungen des Fettgewebes im Unterlid- und Wangenbereich, durch unsere Mimik und den natürlichen Alterungsprozess der Haut. Diese Veränderungen können ganz unterschiedliche Ursachen haben. Zu diesen gehören:

  • Bindegewebserschlaffung
  • Lymphstau
  • ungesunde Lebensweise
  • Hautvermehrung
  • Allergien
  • andere Erkrankungen

Im Laufe des Lebens verliert die Haut ihre Elastizität. Da die Haut um das Auge herum besonders dünn ist, neigt sie an dieser Stelle schnell dazu, herabzuhängen. Da die Festigkeit des Bindegewebes zum Teil auch genetisch bedingt ist, sind einige Menschen erblich vorbelastet. Bei ihnen entstehen schneller Falten und auch das Unterlid kann eher herabhängen als bei anderen Menschen. Dies kann mit der Zeit sogar so stark ausgeprägt sein, dass die Augen stets müde oder traurig wirken und ein gestresster Gesichtsausdruck entsteht. Sind die Tränensäcke bereits zu sehen, kann eine operative Entfernung helfen.

Ein ungesunder Lebensstil zeigt sich häufig an den Augen. Stress, zu wenig Schlaf, Rauchen, ein übermäßiger Alkoholkonsum, ungesundes Essen und zu wenig Trinken begünstigen die Faltenbildung ums Auge herum. Eine Unterlidstraffung kann dann dazu verhelfen, dass das Gesicht wieder frischer und wacher aussieht.

Nieren-, Herz- oder Tumorerkrankungen können ebenso die Bildung von Augenringen und Tränensäcken begünstigen. Darüber hinaus sind auch häufig Menschen mit einem chronischen Eisenmangel, Allergien oder Morbus Basedow von stark ausgeprägten Tränensäcken betroffen.

Ganz gleich, aus welchem Grund es zum Hängen der Unterlidhaut kommt, man kann Tränensäcke entfernen. In der Praxis Schillerstrasse behandeln wir hängende Unterlider und Tränensäcke. Mit einer Tränensäcke OP oder auch Unterlidstraffung (Blepharoplastik) straffen wir die Unterlidhaut. Hierzu wird überschüssiges Hautgewebe und Fettgewebe unter den Augen entfernt. Hierdurch wird die Unterlidhaut geglättet.

Durch eine Tränensäcke OP wirkt die Augenpartie automatisch wieder wacher, fitter und jünger. Der gesamte Gesichtsausdruck oder besser gesagt der Eindruck, den man hinterlässt, wirkt frischer: Eine kleine OP mit großer Wirkung.

Schließen
Google Bewertung
4.6
Basierend auf 94 Rezensionen